Quakquak

 

Nicht immer geht es bei uns bierernst zu. So haben wir gestern auch mal „Tschammaquaks“ gespielt.

Thema war „Gemeinde und Gemeinschaft“.  Mit dem Spiel sollte deutlich werden, dass wir nur gemeinsam etwas erreichen können.

Dafür wurden nacheinander den Konfis der drei Kleingruppen die Augen verbunden.

IMG_20171214_193243

Dann wurde ihnen erklärt, dass sie nun Tschammaquaks seien, eine besondere Art von Enten in Australien. Sie sind blind und können nur gebückt rückwärts laufen.

So bewegten sich die Tschammaquaks in einem Kreis, der von Teamern und Konfis gebildet wurden. Die Tschammaquaks liefen herum, und wenn sie an Leute aus dem Kreis kamen, wurden sie sanft wieder zurückgeschubst.

IMG_20171213_173949

So mussten sie versuchen, das Loch im Kreis zu finden. Wenn ein Tschammaquak es entdeckt hatte, musste er laut quaken. Dann konnten die anderen Tschammaquaks dem folgen und auch den rettenden Ausgang erreichen.

Alle Gruppen waren gut drauf und haben zusammengearbeitet. So kamen alle Tschammaquaks in Sicherheit. Nur gemeinsam schaffen wir es!